12.07.2017 — Music Day with Zola Jesus

Photo by Tim Saccenti
An Tagen wo der Regen gar nicht mehr aufhören soll, da kann man sich auch ein Mal in die dunkleren Gefilden begeben und dazu zählt auch etwas düstere Musik. Die US amerikanische Sängerin und Songwriterin Zola Jesus aka Nika Roza Danilova ist zurück mit ihren dunklen Pop Songs. Nach dem Wechsel ihres damaligen Musiklabels Mute ist Zola nun zurück wieder bei ihrem Home Label Sacred Bone Records, wo auch am 8.September diesen Jahres ihr neues Album namens Okovi erscheinen wird.

Ihr neustes Album mit 11 Tracks die es in sich haben beschreibt sie wie folgt: „Im vergangenen Jahr bin ich zurückgezogen in die Wälder nach Wisconsin und habe dort meine eigenen vier Wände gebaut. Okovi ist aus dieser Rückkehr zu meiner Kindheit entstanden und verarbeitet meine eigenen Traumas die ich durchlebt habe. Das Album ist ein persönlicher Einblick der Verlassenheit und Versöhnung und an das magische Band was uns alle den weiteren Weg ebnet.“ Okovi bedeutet übrigens übersetzt Fesseln und vielleicht will sich Zola mit diesen Songs wieder befreien. Die Tracks sind übrigens gemeinsam mit WIFE Produzent Alex DeGroot, Cello-Spielerin Shannon Kennedy und Percussionist Ted Byrnes entstanden. Ab Herbst tourt sie übrigens auch durch Deutschland, Stationen davon sind Köln (28.10.17), Nürnberg (20.11.17), Berlin (22.11.17), Leipzig (23.11.17), Frankfurt (25.11.17), Hamburg (29.11.2017), also schnell noch ein Ticket sichern bevor sie alle wieder ausverkauft sind. Im Music Wednesday hören wir heute ihre aktuelle Single Soak, die erste Auskoppelung des neuen Albums verströmmt durch ihre Stimme und vorantreibenden Elektro Beats, den Beginn einer neuen Zeit. Eins muss ich allerdings noch loswerden in manchen Momenten erinnert sie mich auch ein wenig an die Alternative Band Evanescence. Viel Spaß beim reinhören.

Diesen Beitrag kommentieren

* erforderlich